Meine persönliche Weiterentwicklung im Detail

„Sieh` in der Welt dich um und lerne an anderer Weisheit, aber bleibe stets dir selbst getreu.“

                                                               Heinrich Leuthold  (schweizer Dichter)

 

2016 Das Paar

  • Exploration: Zustand der Paarbeziehung
  • Paardynamiken
  • Prozess-Arbeiten
  • Eskalationen und schwierige Paare

 

2013 - 2014 systemische Familientherapie

  • Entstehung und Entwicklung von Individual-, Paar- und Familiensystemen
  • psychosomatische uns psychotische Muster in Familien
  • Arbeit mit der Selbstregulation des Körpers und den Grundgefühlen
  • Sehnsüchte, Wachstum und Krisen in Beziehungen
  • strategisches Arbeiten mit rigiden und grenzenlosen Systemen
  • generationenübergreifendes Arbeiten mit Familiensystemen (Familienrekonstruktion und Genogramm)
  • Familienaufstellungen
  • Livearbeit mit Einzelnen, Paaren und Familien unter Supervision
     

2011 – 2012 ROMPC® Stress- und Traumabewältigung

  • Stressreduktion
  • neurobiologische Grundlagen
  • Überwindung posttraumatischer Belastungsstörungen durch spezifische Interviewtechniken, diagnostische Testverfahren und prozessorientierte Behandlungstechniken
  • Entkopplung limbischer Blockaden und destruktiver Verhaltensweisen
  • Umgang mit Primär- und Sekundärtraumatisierungen
  • Entwicklungspsychologische Fixierungen
  • Antithetische Beziehungsgestaltung
  • Arbeit mit dem "inneren Team"
     

2011 Von Stress und Burnout zur optimalen Lebenbalance

  • Stresssituationen, Stressreaktionen und "Symptome" sowie Zwickmühlen als Chance
  • Stress induzierende, krankmachende Lösungsversuche erkennen und auflösen
  • Entwicklung einer Gesundheit fördernden und erfüllenden Lebensbalance

 

2009 Praxismanagement (zertifiziert durch Kassenärztl. Vereinigung Berlin)

  • Patientensteuerung und Terminmanagement
  • Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
  • Personalmanagement und Teamführung in der Arztpraxis
  • Veränderungsmanagement und Kommunikationstraining
  • Projekte managen in der Arztptaxis

 

2008 – 2010 Systemisches Coaching & Supervision:

  • Führungsverhalten in Gruppen
  • Steuerung von Teamprozessen als Coach und Führungskraft
  • Systemische Diagnostik von Individuen, Teams und Umfeld
  • Systemische Beratungsstrategien - und techniken
  • Konfliktmanagement
  • ergebnisorientierte Prozessmoderation
  • Livearbeit mit Kunden unter Supervision
     

2010 Stress vermeiden – Burnout verstehen:

  • Zusammenhänge zwischen Stress und Burnout
  • Auswirkungen auf Stoffwechsel und Psyche
  • individuelle und organisatorische Ursachen erkennen und Wege aus der Stressfalle finden
     

2008, 2009, 2010, 2012 pferdegestütztes Führungskräftetraining:

  • Analyse und Entwicklung der eigenen Führungskompetenz
  • Körpersprache, natürliche Präsenz und Durchsetzungsstärke
  • Kontakt-und Beziehungsaufbau durch Vertrauen und Respekt
  • Zielfokussierung
     

2008 Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg:

  • Grundlagen und Möglichkeiten zur Veränderung der eigenen Kommunikation
     

2002 Ausbildereignung nach AEVO

 

1992 – 1993  und 1999 - 2000 Führungskräfteentwicklung



1990 - 1993 BWL Studium, Schwerpunkt: Absatzwirtschaft